Zum Inhalt springen

26. Februar 2021: SPD Sibbesse initiiert ehrenamtlichen Fahrdienst zu nahegelegenen Impfzentren

Den Termin für eine Impfung gegen Corona zu bekommen ist die eine Hürde. Die andere ist für viele nicht mobile Menschen das Erreichen des Impfzentrums zu diesem Termin. Sollte sich dies als ernstes Problem darstellen, gibt es nun eine Lösung.

Der SPD Ortsverein Sibbesse hat dazu ab sofort einen ehrenamtlichen Bürgerfahrdienst organisiert. Freiwillige holen nicht mobile Menschen aus den Ortsteilen der Gemeinde Sibbesse ab und fahren sie zum Impftermin in nahegelegene Zentren. Und wieder nach Hause.

"Diese Lösung ist gedacht für Mitmenschen, die auf andere Weise keine Möglichkeit haben, ihren Impftermin wahrzunehmen. Wir können das leisten für die Bürgerinnen und Bürger aus Sibbesse und den dazugehörigen Ortsteilen", so Hans-Jürgen Köhler, der Gründer der Initiative des SPD Ortsvereins.

Wer einen Impftermin in einem nahegelegenen Impfzentrum hat und sonst keine Möglichkeit sieht, ihn zu erreichen, wendet sich telefonisch an Hans-Jürgen Köhler unter 05065 9637295.

Für einen verlässlichen Pool ehrenamtlicher Fahrerinnen und Fahrer werden zusätzlich noch freiwillige Helfer gesucht. Wer sich auf die genannte Weise für seine Sibbesser Mitmenschen einsetzen möchte, wendet sich ebenfalls telefonisch an Köhler.

Vorherige Meldung: Bürgerumfrage

Alle Meldungen